Tag Archives: Jokertage

Anfrage – zu den Jokertagen

Sekundarschule
Niederhasli Niederglatt Hofstetten
Dorfstrasse 37
8155 Niederhasli

Niederglatt, 19. Mai 2016

Anfrage gemäss Gemeindegesetz §51 zu den Jokertagen

Sehr geehrte Damen und Herren

Gemäss Volksschulverordnung §30 Abs. 1 können die Schülerinnen und Schüler zwei Tage pro Schuljahr, ohne Vorliegen von Dispensationsgründen, fernbleiben (Jokertage).

Im Mitteilungsblatt April 2016 von Niederglatt, wurde von der Schülerorganisation ein Bericht verfasst. Darin steht, dass der Preis für die Siegerarbeit des Kreativwettbewerbes mit einem zusätzlichen Jokertag gelobt wurde.

In diesem Zusammenhang stelle ich folgende Anfragen gemäss Gemeindegesetz:

  1. Durch wen wurde dieser zusätzliche Jokertag bewilligt?
  2. Wurden die Schüler schon zu einem früheren Zeitpunkt in einem der Schulhäuser mit zusätzlichen Jokertagen gelobt oder solche zusätzlich bewilligt?
  1. Sieht es die Schulpflege als sinnvoll, die Schüler mit einem zusätzlich schulfreien Tag zu belohnen, auch wenn diese im Rückstand mit dem Schulstoff sind?
  1. Dadurch dass ein schulfreier Tag als „Belohnung“ definiert wird, ist der reguläre Schulbesuch einer „Bestrafung“ gleichzusetzen. Findet die Schulpflege es pädagogisch sinnvoll, Schüler so zu belohnen? Findet die Schulpflege, dass Schulbesuche einer „Bestrafung“ gleichkommt.
  1. An der maximalen Anzahl Tage Jokertage wird rigoros festgehalten. Eltern welche diese Tage eigenmächtig strapazieren werden gebüsst. Von den Eltern erwartet man Fairplay. Man erwartet, dass sie sich an diese Regeln halten. Erachtet es die Schulpflege nicht als stossend, solche Regeln, welche für alle Eltern und Schüler rigoros gelten, seitens Schule auszudehnen ?

Freundliche Grüsse